Sunday, August 27, 2017

Gesunde Brownies {mit Apfel & Zimt}


Vorbereitungszeit
45 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Stdn. 15 Min.
 
Gesunde Brownies mit Äpfeln und Zimt. Dazu glutenfrei. Gesund werden sie insbesondere, da sie kein Mehl benötigen, sondern mit einer Geheimzutat gebacken werden: Kidneybohnen.
Gericht: Kleingebäck, Kuchen
Portionen: 1 Backblech
Zutaten
  • 100 g Mandeln , gemahlene
  • 60 g Haferflocken , gemahlen
  • 125 g Kakaopulver , entölt
  • 2 TL Backpulver
  • 375 g Zartbitterschokolade (bei mir 92%)
  • 900 g Kidneybohnen
  • 7 EL Rapsöl
  • 8 Eier
  • 1 TL Salz
  • 3 TL Zimt
  • 350 g Zucker (bei mir: 100g gehackte Datteln, 150g Erythrit, 100g Agavendicksaft)
  • 150 ml Milch nach Wahl (bie mir Mandelmilch)
Belag
  • 1 - 2 Äpfel (so viel wie du eben magst)
  • Mandelblättchen
Anleitungen
  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ofen auf 175° C vorheizen. Mandeln mit Haferflocken, Kakaopulver und Backpulver mischen. Beiseitestellen. 225g Schokolade schmelzen, die restliche Schokolade hacken. Ebenfalls beiseitestellen.
  2. Kidneybohnen und Öl mit dem Pürierstab oder besser einem Food Processor fein mixen. Dabei hin und wieder durchmischen, damit die Kidneybohnen wirklich richtig klein gemahlen werden. Eier, Salz, Zimt und Zucker hinzugeben und nochmal mischen. Masse in eine Rührschüssel umfüllen.
  3. Kakaomischung mit den Quirlen des Handrührgeräts untermischen. Geschmolzene Schokolade und Milch ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben.
  4. Brownie-Teig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und dann in Scheiben oder kleine Stücke schneiden. Auf dem Teig nach belieben verteilen und mit Mandelblättchen bestreue. Ich habe für den puren Schokoladengenuss auch ein Eckchen ganz ohne Belag gelassen.
  5. Die gesunden Brownies im heißen Ofen rund 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Optional vor dem Servieren mit Puderzucker oder Kakao bestäuben.

Baked Oatmeal mit Äpfeln und Heidelbeeren


Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
35 Min.
Arbeitszeit
45 Min.
 
Ein gesundes Frühstück ohne Zucker - mit Äpfel und Heidelbeeren. Schnell und einfach zubereitet.
Gericht: Frühstück
Portionen: 22 x 28cm Backform
Zutaten
  • 275 g Haferflocken (halb grob, halb zart)
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Ei
  • 8 EL Apfelmus , zuckerfrei
  • 500 ml Milch
  • 1/2 TL Vanillemark
  • 2 El Öl
  • 1 Apfel
  • 100 g Heidelbeeren
Topping
  • 2 EL Nüsse (bei mir Walnüsse und Haselnüsse)
Anleitungen
  1. Eine etwa 22 x 28cm große Backform etwas mit Öl bepinseln. Ofen auf 180° C vorheizen. Haferflocken, Backpulber, Salz und Zimt mischen. Beiseite stellen.
  2. Ei mit Apfelmus, Mich, Vanillemark und Öl mischen. Apfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Haferflocken-Mischung dazugeben und alle gut vermischen.
  3. Die Masse in die vorbereitete Form geben und gleichmäßig verteilen. Mit Heidelbeeren bestreuen. Im heißen Ofen 25 Minuten backen. Inzwischen für das Topping die Nüsse grob hacken und mit dem Zucker mischen. Baked Oatmeal aus dem Ofen nehmen und mit dem Topping bestreuen. Nochmals bei 200° C für 10 - 15 Minuten backen. Warm oder kalt servieren.

Sunday, February 26, 2017

Quittenstreusel

  • 100g Mandeln (ungeschält)
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • 1EL Zitronensaft
  • 0,5TL Zimt
  • 75g Butter
  • Quitten

Mandel und Zucker pürieren, restliche Zutaten dazugeben und zu bröckeligem Teig verarbeiten. Eine Hälfte des Teigs als Boden in Kuchenform drücken, geschälte und in Scheiben geschnittene Quitten darauf verteilen, die andere Hälfte des Teigs als Streusel darüber streuen. Bei 180°C etwa 30 Minuten backen.

Birnentarte

  • 100g weiche Butter
  • 80g Zucker
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • Prise Salz

  • 75g weiche Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Ei
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 10g Mehl
  • 3 große reife Birnen/ Äpfel 
  • 2 EL Mandelblättchen
Butter und Zucker vermengen, Ei unterrühren. Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen, in der Mitte eine Mulde formen. Zucker-Butter-Masse hineingeben und das Mehl kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Teig auf eine Stück Backpapier ausrollen (in Größe der Kuchenform), ein weiteres Stück Backpapier auf den Teig legen und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen. Für den Belag Butter und Zucker verkneten, Ei, Mandeln und Mehl unterrühren. Vorbereiteten Teig in die Kuchenform geben, am rand hochziehen und die Mandelcreme auf den teig streichen (sie verdreifacht beim Backen ihr Volumen). Obst schälen, der Länge nach halbieren, Kerngehäuse entfernen. Obsthälften quer in dünne Scheiben schneidern, mit der Schnittfläche nach unten auf den Teig setzen. Mandelblättchen auf den Kuchen streuen und bei 180°C Ober-Unterhitze etwa 30 Minuten backen. Nach 15 Minuten ein Stück Backpapier auf den Kuchen legen, damit er nicht zu braun wird.


Tofu in Tomatensoße

  • 400g fester Tofu
  • Öl
  • 2 Schalotten
  • 300ml Kokosmilch
  • 10-15 frische Tomaten (geviertelt oder geachtelt)
  • etwas Salz
  • etwas Zucker
  • eine Prise Chili (nach Bedarf)
  • frischer Koriander
  • 2EL geröstete Erdnüsse
Tofu in 2cm große Würfel schneiden. Öl in der Fritteuse/ Pfanne erhitzen und Tofu darin (von allen Seiten) goldgelb ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Schalotten schälen, würfeln und in einem Topf mit etwas Öl glasig anschwitzen. Kokosmilch und Tomaten zugeben, mit Salz und Zucker würzen, aufkochen. Tofu hinzugeben und ca 10 Minuten köcheln lassen. Mit Chili abschmecken, mit Erdnüssen bestreuen und mit Koriander garnieren.

Saturday, February 25, 2017

Tarte noire

  • 180g Mehl
  • 60g Puderzucker
  • 0,25 TL Salz
  • 9 EL Butter (kalt)
  • 1 großes Eigelb

  • 250ml Sahne
  • 225g dunkle Schokolade
  • 4 EL Butter
Für den Teig (pâte sablée) Mehl, Puderzucker und Salz vermengen. Die Butter in Stückchen dazugeben, rühren, bis der Teig grob krümelig ist. Eigelb dazu. Rühren, bis ein bröseliger Teih entsteht. Fie Klumpen verschwinden, wenn man den Teig von Hand weiterknetet. In eine Tarteform (ca 23cm Durchmesser) mit herausnehmbarem Boden drücken (nicht zu fest). 30 Minuten in den Tiefkühler geben. Ein gebuttertes Stück Alufolie auf den Teig legen, sowie eine Handvoll Trockenerbsen (oder Ähnliches), damit er nicht aufgeht. Nach 25 Minuten im Ofen Folie und Erbsen entfernen, eventuell weitere Minuten, je nach Geschmack, fertig backen. Der Teig sollte golden,  nicht braun sein. Auskühlen lassen.
Für die Füllung (ganache) Sahne zum Kochen bringen, die Hälfte über die fein gehackte Schokolade geben. 30 Sekunden warten, langsam umrühren. Die restliche Sahne dazu, weiterrühren. Butter in Stückchen hinzufügen, nicht mehr als nötig rühren. Auf den gebackenen Teig gebn. Die Tarte 30 Minuten kühl stellen, damit die Ganache fest wird.

Gerösteter Blumenkohl mit Haselnüssen

  • 700g Blumenkohl
  • 5 EL Olivenöl
  • 30g Haselnüsse
  • 1 Selleriestange (in 0,5cm breite Stücke geschnitten)
  • etwas glatte Petersilie
  • 50g Granatapfelkerne
  • 0,3 TL Zimt
  • 0,3 TL gemahlener Piment
  • 1EL Sherryessig
  • 1,5 TL Ahornsirup
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
 Kohl in kleinere Röschen zerteilen und in einer Mischung aus 3 EL Olivenöl, 0,5TL Salz und Pfeffer wenden. Blumenkohl in einer ofenfesten Form verteilen und bei 220°C etwa 25-35 Minuten grillen. Ab und zu wenden.
Backofen auf 170°C herunterschalten und die Haselnüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streuen. Etwa 15 Minuten rösten. Abkühlen lassen, grob hacken und zusammen mit den anderen Zutaten und dem abgekühlten Blumenkohl in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zimmerwarm servieren.

Kartoffelsalat

  • 800g fest kochende Kartoffeln
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 0,5 Salatgurke
  • 1 Bund Rauke (Rucola)
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 200g lauwarme Gemüsebrühe
  • 6 EL Olivenöl
  • etwas weißer Balsamicoessig
  • 2 EL Senf
  • 1 Prise Zucker
  • weißer Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • 160g Oliven
Kartoffeln als Pellkartoffeln zubereiten, abkühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in halbrunde Ringe schneiden. Salatgurke waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Rauke, Basilikum, Schnittlauch waschen, abtropfen lassen und klein schneiden.
Aus Gemüsebrühe, Olivenöl, Essig, Senf, Zucker, Pfeffer und Paprika eine Marinade herstellen und die KArtoffeln damit vermengen. Dann Oliven, Zwiebeln, Gurken und Kräuter untermischen.

Friday, February 24, 2017

Badebomben

  • 45 g Kakaobutter
  • 100 g Natron
  • 10 g Stärke (bspw. Maisstärke)
  • 60 g Zitronensäure
  • optional: 12 Tropfen ätherisches Öl

Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Natron, Stärke und Zitronensäure in Schüssel vermischen. Kakaobutter dazugeben und durchkneten (wenn es zu klebrig ist, etwas Natron zugeben). Optional ätherische Öle für den Geruch hinzufügen. Formen ausstechen oder zu Kugeln formen. Zwei Stunden aushärten lassen (im Kühlschrank).

fette Schokotorte (für Martin)


  • 300g Butter
  • 600g Zucker
  • 4 Eier
  • 100g gemahlene Haselnüsse/ Mandeln
  • 0,25l Milch
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 125g Kakao
160°C eine Stunde backen, abkühlen lassen und in zwei Kuchenboden (quer) teilen.

  • 0,25l Schlagsahne
  • 60g Kakao
  • 400g Zartbitterschokolade
  • 150g Butter

Schlagsahne und Kakao erwärmen, Schokolade und Butter hinzufügen. Alles schmelzen lassen, dann abkühlen. Auf der unteren Kuchenplatte verteilen, obere Kuchenplatte aufsetzen und rundherum auf der Torte verstreichen.

Erstes Fazit: sehr (dunkel)schokoladiger Geschmack, ein bißchen zu trocken . Allerdings habe ich auch 81%ige Schokolade für die Creme verwendet. Vielleicht beim nächsten Mal etwas weniger Prozente.









Kürbisbrot

  • 420g Kürbispüree
  • 0,25l Rapsöl
  • 150g Zucker
  • 3 Eier
  • 420g Mehl
  • etwa 150g Apfelmus
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Muskat
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5TL Nelken
Alles vermengen und bei 175°C etwa 55 Minuten backen.

Waffeln

  • 250g Butter
  • Vanillezucker
  • Prise Salz
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 5 Eier
  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ca 0,5l Milch (Kokosmilch/ Hafermilch)


Butter weich werden lassen und mit Zucker, Salz, Zitronenschale und Eiern vermengen. Abwechselnd Mehl und Milch in den Teig einrühren. Kurz ruhen lassen und ausbacken.

Papageienkuchen

  • 250g Margarine/ Butter
  • 100g Zucker
  • 300g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 1 Flasche saure Sahne
Zutaten mischen und Teig dritteln:
  1.  mit 3 EL echtem Kakao
  2. mit 1 Päckchen Vanillensoßenpulver und Zitronensaft
  3. mit 1 Päckchen rote Grütze
vermengen. Teig klecksweise in Kuchenform (Gugelhupf) geben und bei Mittelhitze backen.

Früchtebrot

  • 3 Eier
  • etwas Vanillezucker
  • 2TL Backpulver
  • 125g Mehl
  • 1 Msp Zimt
  • 250g Rosinen
  • 125g (getrocknete) Feigen 
  • 125g (ganze) Haselnüsse
  • 60g (gestiftelte) Mandeln
  • 100g Zitronat
Den harten Stiel der Feigen abschneiden, Feigen halbieren. Eier und Zucker schaumig schlagen. Zimt, Rosinen, Feigen, Haselnüsse, Mandeln und Zitronat hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen. Eine dünne Schicht Mehl auf den Teig streuen und mit einem stabilen (!) Holzlöffel unterrühren. Dies wiederholen, bis das Mehl verbraucht ist. Den Teig in eine Kastenform füllen und bei 150°C etwa 70-80 Minuten backen.

Kartoffel-Lauch-Suppe

  • 2 EL Butter
  • 2 TL Knoblauch
  • 2 Stangen Lauch (nur das Weiße)
  • 500g Kartoffeln
  • 1l Brühe
Butter schmelzen, Knoblauch hinzufügen und kurz anbraten, bis der Knoblauch duftet. Lauch, Kartoffeln und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und etwa 15 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln gar sind. Pürieren und abschmecken.

French Toast am Spieß

  • 1 Tasse Milch
  • 2 Eier
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Zimt
  • Toastbrot
  • 1 EL Butter/ neutrales Öl
  • 16 Erdbeeren
  • 2 Bananen
  • 8 Spieße
Milch, Eier, Honig und Zimt vermengen. Brot in Würfel schneiden und in die Milchmischung dippen. Butter in der Pfanne erhitzen und Brot bei mittlerer Hitze ca 1 Minute auf jeder Seite (goldbraun) anbraten. Brotstückchen, Erdbeeren und Bananen (in Scheiben geschnitten) aufspießen.

Linseneintopf

  • 1 Tasse gewaschene Linsen
  • 3 Tassen Tomatensaft /Tomaten aus der Dose
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Mohrrüben
  • 1 Tasse Kohl
  • 1 Tasse (Knollen)Sellerie
  • 0,5 Tassen Zwiebeln
  • Sojabrocken
  • Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt
Tomatensaft und Wasser zum Kochen bringen, geschnittenes Gemüse, Linsen und Soja hinzufügen und wieder zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und etwa eine Stunde köcheln lassen.

Schokokuchen (Babuschka)

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
Schokolade mit Butter im Wasserbad schmelzen und mit Zucker und Mandel  vermengen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und bei 160°C 40 Minuten backen.

Russischer Zupfkuchen

  • 250g Mehl
  • 30g Kakao
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 50g Zucker (Vanillezucker auch möglich)
  • 1 Ei
  • 125g weiche Butter
  • 150g Butter
  • 500g Magerquark
  • 75g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

 Mehl, Kakao und Backpulver mischen, übrige Zutaten hinzufügen und mit Knethaken verarbeiten. In Frischhaltefolie 30 Minuten kalt stellen. Inzwischen die Butter für die Füllung in einem Topf zerlassen. Die Hälfte des Teiges auf Kuchenform ausrollen, vom übrigen Teig die Hälfte als Rand 2cm andrücken. Alle Zutaten der Füllung vermengen, mit dem Schneebesen zu einer einheitlichen Masse verrühren, in die Form geben und glatt streichen. Den restliche Teig in Stückchen auf der Füllung verteilen. Bei 180°C etwa eine Stunde backen.

Schokoladen-Brownies

  • 120g getrocknete (entkernte!) Datteln
  • 120g getrocknete Pflaumen
  • Apfel- oder Traubensaft
  • 4 Eier
  • 8 EL Kakaopulver
  • 350g Mehl
  • Backpulver
  • 120g Zartbitterschokolade
  • Apfelmus (etwa 200-300g)
Trockenfrüchte klein hacken und über Nacht in Saft einweichen , anschließend pürieren. Schokolade klein hacken. Schokolade, Eier, Kakao, Mehl und Backpulver zu der pürierten Masse dazugeben und umrühren. Soviel Apfelmus bzw. Saft hinzufügen, bis der Teig geschmeidig und nicht zu fest ist.
In eine Backform geben, glatt streichen und bei 180°C 25-30 Minuten backen.